Kuratorium Pfahlbauten - Burgring 7, 1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 521 77 295, Email: info@pfahlbauten.at

Abtsdorf I am Attersee, OÖ

Die Seeufersiedlung Abtsdorf I befindet sich am Nordwestufer des Attersees und bedeckt eine Fläche von ca.  80 m x 90 m. Die eigentliche Kulturschicht als Überrest der ehemaligen Siedlung wird auch hier von einer Seekreideschicht überdeckt, so dass auf der Oberfläche bis auf ein paar Keramikfragmente nichts zu sehen ist. Allerdings reissen die Ketten der Segelschiffbojen tiefe Krater in den Seegrund, in denen dann Teile dieses UNESCO-Welterbes aufgedeckt und der weiteren Zerstörung preisgegeben werden. Die Seeufersiedlung ist aufgrund ihrer gesicherten Datierung in die Wende von der frühen Bronzezeit zur mittleren Bronzezeit besonders wichtig. Es handelt sich um das einzige verifizierte C-14 Datum einer Seeufersiedlung aus dieser Zeit. Neolithische Funde aus dem Siedlungsgebiet legen eine mehrphasige Siedlung nahe, die ein wichtiges Bindeglied zwischen der neolithischen und der bronzezeitlichen Besiedelung darstellen könnte. Die Siedlung befindet sich bis auf die Krater der Segelschiffbojen in einem guten Erhaltungszustand.
 
Das Welterbe besichtigen:
 
Pfahlbau-Info-Pavillon Attersee
Promenade, vor der Agerbrücke, 4864 Attersee am Attersee
 
Heimathaus Schörfling am Attersee
Gmundnerstraße 8, 4861 Schörfling am Attersee
Tel.: + 43 7662-2259
 
Heimathaus Vöcklabruck
Hinterstadt 18, 4840 Vöcklabruck
Tel.: + 43 767225249

Palafittes Guide App

Palafittes Guide App Screenshot

Der «Palafittes Guide» ist eine umfangreiche Informations-Sammlung über das Unesco-Welterbe. Er enthält einen Audioguide für zahlreiche schweizer, deutsche und österreichische Standorte. An diesen Standorten wird in jeweils etwa 3 Minuten erzählt, was im Boden oder im Seegrund liegt, wie die Pfahlbauer hier gelebt haben und wie die Archäologie das Thema erforscht.
 
Neben diesem Audioguide enthält der «Palafittes Guide» Informationen zu Museen, in denen Objekte aus der Pfahlbauerzeit ausgestellt sind, sowie eine umfangreiche Textsammlung mit allgemeinen Informationen über die Pfahlbauer. Für den Audioguide gilt: Auch er funktioniert überall, aber vor Ort ist er auf jeden Fall interessanter.

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: