Kuratorium Pfahlbauten - Burgring 7, 1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 521 77 295, Email: info@pfahlbauten.at

Blog

  • Seite 1 von 16
  • >

Blog

Auf unserem Weblog berichten wir - oftmals tagesaktuell - von unserer Arbeit in Denkmalschutz, Vermittlung und Forschung. Darüber hinaus steht der Blog allen als Plattform zur Verfügung, die sich mit dem Thema „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ beschäftigen. Unsere Gastautorinnen und Gastautoren vertreten dabei ihr eigene Meinung, die nicht zwingend auch unsere Meinung sein muss.

Nach Kategorie, Autor oder Projekt filtern
Allgemein
15. Dezember 2017

Im Oktober 2017 besuchte die Freunde der Archäologie den Kindergarten Attersee, um mit ihnen über Pfahlbauten zu sprechen.

Allgemein
13. Dezember 2017

In unserem Jahresrückblick 2017 berichtet unser Site Manager in Oberösterreich, Henrik Pohl, von den Ergebnissen des diesjährigen Monitorings an unseren fünf österreichischischen UNESCO-Pfahlbauten.

Allgemein
11. Dezember 2017

Am Westufer des Attersees hat sich ein neuer Verein gegründet.

Allgemein
4. November 2017

Marco BlockBerlitz berichtet, wie aus der dritte Dokumentationsreise von Archaeonautic zur Pfahlbausiedlung „See“ im Mondsee dank Sturm Herwart eher ein Trainingslager für Team und U-Boot wurde.

Allgemein
2. November 2017

Das Naturhistorische Museum verfügt über eine beeindruckende Schausammlung und ein nicht weniger spannendes Depot. Karina Grömer wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der AKUWA am Sonntag, dem 5. November durch beides führen.

Allgemein
31. Oktober 2017

Das Kuratorium Pfahlbauten ist heuer mit Unterstützung des Naturhistorischen Museums Wien Gastgeber der AKUWA-Tagung. Cyril Dworsky erklärt, warum wir uns darüber besonders freuen und was das Programm alles zu bieten hat.

Allgemein
31. Oktober 2017

Bei der Konferenz Cultural Heritage and New Technologies (CHNT) der Stadtarchäologie Wien (8.-10. November 2017) werden Carmen Löw und Nadine Alpino das Training "Professional Presentations" veranstalten. Der Grund dafür sind die Kaffeepausen auf archäologischen Konferenzen.

Allgemein
28. Oktober 2017

Im Abendvortrag der AKUWA präsentiert Ben Jennungs die Ergebnisse seiner Forschungen zu den Kulturellen Einflüsse auf die Aufgabe der Pfahlbau-Siedlungen. | In AKUWAs public evening lecture Ben Jennings will present the results of his study on cultural influences on the abandonment of the pile dwelling settlements.

Allgemein
26. Oktober 2017

Die oberösterreichische Landesausstellung zu den Pfahlbauten wird verschoben. Wir betrachten diese Verschiebung mit gemischten Gefühlen.

Palafittes Guide App

Palafittes Guide App Screenshot

Der «Palafittes Guide» ist eine umfangreiche Informations-Sammlung über das Unesco-Welterbe. Er enthält einen Audioguide für zahlreiche schweizer, deutsche und österreichische Standorte. An diesen Standorten wird in jeweils etwa 3 Minuten erzählt, was im Boden oder im Seegrund liegt, wie die Pfahlbauer hier gelebt haben und wie die Archäologie das Thema erforscht.
 
Neben diesem Audioguide enthält der «Palafittes Guide» Informationen zu Museen, in denen Objekte aus der Pfahlbauerzeit ausgestellt sind, sowie eine umfangreiche Textsammlung mit allgemeinen Informationen über die Pfahlbauer. Für den Audioguide gilt: Auch er funktioniert überall, aber vor Ort ist er auf jeden Fall interessanter.

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: