08.07.2017 (Ganztägig)

Heuer findet das UNESCO-Welterbefest am 8. Juli 2017 ab 11 Uhr erstmals direkt am Keutschacher See in Gerti ́s Strandbad statt. Mit dem Fest wird das derzeit einzige UNESCO-Welterbe Kärntens gefeiert - die 6000 Jahre alte Pfahlbausiedlung im Keutschacher See. 

Der Pfahlbauten-Blog ist zur Wahl des Wissenschafts-Blog des Jahres nominiert.

31. Januar 2017
1 von 2

Dass der Pfahlbauten-Blog bei seinen LeserInnen nicht gerade unbeliebt ist, war dem Team vom Kuratorium Pfahlbauten durchaus bewusst. Mit der Nominierung zur Wahl des Wissenschafts-Blogs des Jahres hat man in Wien, Kärnten und Oberösterreich allerdings nicht gerechnet. Schließlich ist die Konkurrenz recht beachtlich. Dass es der Pfahlbauten-Blog bereits unter die besten 30 geschafft hat, erfüllt unsere sechsköpfige Mannschaft mit Stolz. 

Die Wahl zum Wissenschaftsblog des Jahres wird vom Blog Wissenschaft kommuniziert nun schon zum sechsten Mal veranstaltet. Bisherige Gewinner waren „Astrodicticum Simplex“ in den Jahren 2011 und 2013, „Planckton“ in 2012, „Primaklima“ im Jahr 2014 und zuletzt der Archäologie-Blog mit der wohl größten Reichweite im deutschen Sprachraum„Archaeologik“. Mit der Wahl will Wissenschaftsjournalist Reiner Korbmann, der "Wissenschaft kommuniziert" betreibt, zum einen die "besten und populärsten Blogs herausstellen und zweitens interessante Beispiele zeigen, wie jeder Forscher, jedes Institut, jeder Verantwortliche seine Informationen in die Öffentlichkeit des Internets bringen, seine Perspektive darstellen kann". (so Korbmann in seinem Blog). Dem Gewinner winkt als Preis der „Wissenschafts-Block“ in Gold.

Abstimmen kann man online bis zum 1. Januar 2017. Das Kuratorium Pfahlbauten freut sich über jede Unterstützung.

 

Palafittes Guide App

Palafittes Guide App Screenshot

Der «Palafittes Guide» ist eine umfangreiche Informations-Sammlung über das Unesco-Welterbe. Er enthält einen Audioguide für zahlreiche schweizer, deutsche und österreichische Standorte. An diesen Standorten wird in jeweils etwa 3 Minuten erzählt, was im Boden oder im Seegrund liegt, wie die Pfahlbauer hier gelebt haben und wie die Archäologie das Thema erforscht.
 
Neben diesem Audioguide enthält der «Palafittes Guide» Informationen zu Museen, in denen Objekte aus der Pfahlbauerzeit ausgestellt sind, sowie eine umfangreiche Textsammlung mit allgemeinen Informationen über die Pfahlbauer. Für den Audioguide gilt: Auch er funktioniert überall, aber vor Ort ist er auf jeden Fall interessanter.

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: